Projekt-Weinbau - Irriport Bewässerungssysteme

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Weinbau
Projekteigenschaften einer Bewässerungsanlage
in Ilsfeld bei Heilbronn (ca. 70ha)

- Bewässerung für den Weinbau, Gemüsebau sowie Obstbau
- Die Wasserversorgung erfolgt über einen Steinbruchsee mit ca. 50 m³/h Schüttung
.iin zwei Zwischenbehälter mit 250 m³ und 500 m³
- Die Hauptwasserleitung ist in PVC mit DN 200 über eine Strecke von 6 km verlegt
- Die Verteilung erfolgt über 40 Bewässerungskreise mit je ca. 1,5 ha
- Die Wasserausbringung erfolgt über eine 3-stufige Druckerhöhungsanlage
- Die Automation des Projektes erfolgt per Funksteuerung mit Bodenfeuchtemessung
- In diesem Beispiel findet auf Grund der großen Distanzen und der schwierigen Topographie zwischen zentrale Steuerung und
- den Feldern ein Datentransfer per UkW-Funk über solarbetriebene Relais statt, die energetisch vollkommen autonom arbeiten
- Die Wasseraufbereitung geschieht über eine automatische Filtration
Vorteile durch eine intelligente Automatisierung
1- Die Dimensionierung der Rohre, Verlegegräben, Pumpen, Filter, Magnetventile kann sehr viel kleiner ausfallen als bisher üblich.

2- Die Automation stellt sicher, dass jeder Sektor separat mit Wasser versorgt wird, dass jedes Magnetventil automatisch einzeln geöffnet und geschlossen wird.

3- Zur Bestimmung des richtigen Bewässerungszeitpunktes werden verlässliche Daten über die Bodenfeuchte herangezogen, zum Beispiel Saugspannungswerte.

Bewässerungsmanagement:
Nur mit Hilfe einer automatischen Funksteuerung konnte das limitierte Wasserangebot von nur
50 m³/h zielgerichtet und bedarfsgerecht auf 45 Betriebe mit unterschiedlichsten Kulturen aus dem Obst-, Gemüse- und Weinbau verteilt werden.

Für Gemeinschaftsanlagen sind kurze Bewässerungsperioden sowie zuverlässige Wasserverteilsysteme unabdingbar. Dies gilt insbesondere unter dem Aspekt einer gerechten Abrechnung bzw. Kostenverteilung.
Die Anlage Ilsfeld wird über ein Vorstandmitglied gemanagt. Während der Nachtstunden werden die Hochbehälter befüllt und parallel dazu werden die Flächen mit Tropfschlauchbewässerung bewässert. Tagsüber wird die Hauptversorgung für die Überkopfbewässerung und die Beregnungskanonen der Gemüsefelder sicher gestellt.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü